TYPO3 MULTISHOP

Pflanzanleitung

Einschlag von Bäumen:

Bäume sofort in lockere Erde einschlagen (keine Hohlräume im Wurzelbereich lassen). Bei alsbaldiger Pflanzung Wurzeln gegen Austrocknen mit z.B. nassen Säcken abdecken.

 

Pflanzgrube:

An der Pflanzstelle auf einer Grundfläche von ca. 60 x 60 cm die Erde zwei Spaten tief (etwa 40 cm) ausheben, danach den Untergrund nochmals spatentief lockern, Den Aushub mit reifer Komposterde oder krümeliger Gartenerde verbessern. Keinen Dünger, Stallmist oder nur halbverrotteten Kompost beimischen (dies kann zu Verbrennungen bzw. Wurzelfäulnis führen!).

 

Baumpfahl:

Zuerst den Baumpfahl setzen, um Wurzelschädigungen zu vermeiden. Der Pfahl soll dabei unter den Kronentrieben enden.

 

Wurzelschnitt:

Alle beschädigten Wurzeln bis oberhalb der Schadstelle zurückschneiden. An stärkeren Wurzeln die Enden mit einem möglichst scharfen Messer anschneiden. Die Schnittfläche muss dabei nach unten zeigen. Faserwurzeln sollten nach Möglichkeit erhalten bleiben.

 

Pflanzung:

  • Zwischen Baumstamm und Pfahl ist ein Abstand von 10 cm einzuhalten. Die Wurzeln dürfen dabei den imprägnierten Pfahl nicht berühren.
  • Aushub zwischen und auf die Wurzeln geben, den Baum dabei mehrmals leicht aufstoßen.
  • Die Pflanzgrube verfüllen, dabei darauf achten, dass der Wurzelhals (Veredelungsstelle) über der Oberkante Boden bleibt. Die Erde vorsichtig antreten, ohne die Wurzeln zu beschädigen.
  • Rund um den Baum eine Gießmulde bilden, die ca. 10 Liter Wasser fasst. Den Baum angießen und die Baumscheibe mit Stroh-, Roh- oder Holzkompost abdecken.
  • Den Baum mit einem dauerhaften Band (doppelte Kokos- oder Juteschnur) mit einer 8er Schlaufe nicht zu fest anbinden.


Schutz gegen Wildverbiss:

Der Baum wird durch eine 100 cm hohe Wildschutzspirale aus Kunststoff oder eine Drahthose geschützt.

 

Pflanzabstände für Obstbäume:

Für eine ungehinderte Entfaltung der Kronen sind bei Obstbäumen Abstände zwischen den Bäumen von 10-15 Metern (je nach Art und Sorte) einzuhalten. Bei einer flächigen Pflanzung (Anlage einer Streuobstwiese) sollte für die Pflanzen ein "Wuchsraum" von 100 m² (10 x 10 Meter) vorhanden sein, um eine landschaftsgerechte Entwicklung der Bäume zu ermöglichen. Bei der Anlage von Obstwiesen ist eine Baumanzahl von 40-100 Bäumen pro Hektar möglich.

Um Konflikte mit Nachbarn zu vermeiden, sollte man vor der Pflanzung die einschlägigen Vorschriften des Nachbarschaftsrechts berücksichtigen!